Mitglieder Login
  • www.fendt-caravan.com
  • Mitglieder Login: 

    Benutzeranmeldung

Winter raus - Frühling rein!

Hallo Fendtianer!

Der Titel dürfte jeden Fendtianer an eine Fendt-Werbung erinnern. Darin heißt es:

„Raus aus dem Alltag – rein in den Fendt“.

Wir haben die gute Formulierung ernst genommen und sind losgefahren. Natürlich Richtung Süden, wo der Frühling bekanntlich herkommt. Die Hoffnung, Sonnenstrahlen zu tanken, war nicht groß, aber wir hatten uns trotzdem einiges vorgenommen.

Unser Ziel hieß wieder einmal Pfalz, aber diesmal am südlichen Ende, ganz nahe der französischen Grenze. Landau und das Dahner Felsenland wollten wir erkunden. Der ausgesuchte Campingplatz lag mitten im Felsenland und die Sicht von unserem Stellplatz war ausgezeichnet. Die Felsen wirkten auf uns, als wären sie aus der Erde emporgewachsen. Auf diesen Steingiganten stehen Bäume, die aussehen, als würden sich ihre Wurzeln im Felsen festkrallen. Diese sagenumwobene Landschaft im Süden von Rheinland-Pfalz, direkt an der Grenze zu Frankreich, gehört in Europa zu den geheimnisvollsten und interessantesten Regionen. Felsenburgen und bizarre Felsgiganten prägen das Bild dieser Landschaft. Wir waren schlicht und ergreifend begeistert.

Vom blühenden Frühling war zwar noch nichts zu sehen und die Temperaturen waren auch noch ziemlich im Keller. Trotzdem zeigte sich die Sonne fast täglich und an manchen Tagen stundenlang. Beim Campingplatz beginnt die wunderbare Wanderwelt und die Farben des Felsenlandes sind Grün, Rot und Gelb.

Ein Geopfad eröffnet interessante Perspektiven und zeigt viele Millionen Jahre der Erdgeschichte. Zurück im Fendt-Caravan, konnten wir mit Broschüren, Karten und Bücher die gewonnenen Eindrücke vertiefen.

Weiter Richtung Süden führte uns ein Abstecher über die Grenze nach Niedersteinbach. Dort war es im Restaurant „Cheval Blanc“ vor vielen Jahren zu einem Gipfeltreffen zwischen Helmut Kohl und Francois Mitterrand gekommen (Kulinarischer Gipfel).

Abends besuchten wir in Landau die Hans-Rosenthal-Gala – „Stars für Kinder in Not“. Hier wurde uns in der Jugendstil-Festhalle ein Programm von fast 6 Stunden Länge geboten! Bekannte Stars und hochklassige Artisten aus der Welt des Zirkus und des Varietés wussten die ca. 1.100 Besucher zu begeistern. 70.000 Euro wurden gespendet und je zur Hälfte an den Landauer Verein ”Aktion Hilfe in Not” sowie an die Hans-Rosenthal-Stiftung überreicht.

Die Uhr zeigte schon 2 Uhr in der Früh, als wir müde, aber richtig zufrieden unseren Fendt betraten. Wir sprachen noch eine Weile über den ereignisreichen Abend und legten uns im gemütlichen Caravan zur Ruhe. Dabei kam mir ein altes Lied in den Sinn:

„Schön ist es doch im Fendt zu sein….“

 

Grüße an alle Fendt-Freunde!

Heribert Maurenbrecher

Heinz Lendi15.04.2013 - 10:13
Grüezi Wilma, Allegra Heribert.

Allegra kommt aus dem romanischen, der Sprache meiner Heimat und ist gleichbedeutend mit dem schweizerdeutschten Grüezi :-)

Schaut mal hier : http://www.heubode-faescht.ch/ Wär das nichts für uns 4 überzeugten Fendtianer ? Ganz in der Nähe liegt der wunderschön am Sempachersee gelegene CP http://www.tcs.ch/de/reisen-camping/camping/angebote/sempach.php

Melanie, ihre Familie und wir würden uns sehr über eueren Besuch freuen ! Schlaft mal drüber und meldet euch dann, damit wir Plätze reservieren können.

Liebe Grüsse aus der endlich frühlingshaft warmen Schweiz
Maja und Heinz
Heribert Maurenbrecher15.04.2013 - 21:16
Liebe Maja und lieber Heinz,

eine so tolle Einladung kann kein Fendtianer ausschlagen.
Mit einem Fendt-Caravan in die schöne Schweiz um Fendtianer zu treffen, finden wir richtig gut!!
Melanie, die schönste Sängerin der Schweiz, würde uns dann alle verzaubern!!
Es gibt viele Gründe in die Schweiz zu fahren - Fendtianer und Melanie wir kommen!!

Heute senden wir unsere Grüße aus dem Freizeitcenter Oberrhein in Rheinmünster.
Wir werden morgen in Baden Baden im Festspielhaus ein Konzert von Patricia Kaas besuchen.

Heute hatten wir einen Frühlingstag wie im Bilderbuch!

Bis bald - Wilma und Heribert
Heinz Lendi15.04.2013 - 22:10
Wow, super, megageil (würde unsere Tochter jetzt sagen) :-) Die Tickets sind bestellt. Den Rest können wir dann via Mail noch definitiv klären. Die schöne Melanie macht sich für uns bestimmt noch schöner als sie eh schon ist :-) Schaun mer mal, ob wir die Oesch's nicht nur auf der Bühne live erleben dürfen, sondern vielleicht auch ein Treffen Backstage drinliegt :-) Wir freuen uns riesig auf die Tage mit Euch und bestellen schon mal die berühmte Schweizer Sonne :-) Die muss einfach vom Himmel lachen, wenn unser Sonnenschein Melanie jodelt !

Bis später mal, Maja und Heinz
Heinz Lendi16.04.2013 - 07:06
Hallo Wilma, hallo Heribert.

Ich bin's nochmal. War gestern Abend anscheinend nicht ganz, oder nicht mehr ganz bei der Sache. Selbstverständlich wünschen wir Euch ein tolles Konzerterlebnis mit Patricia Kaas. Wir beneiden Euch, denn CD's mit dieser wunderbaren Sängerin und Entertainerin spielen wir noch und noch. Also denn, viel Spass und pilotiert Eueren Fendt gut und unfallfrei wieder heim.

Maja und Heinz
Heribert Maurenbrecher06.05.2013 - 16:21
......und am 22. Juni sind wir in der Schweiz!
Dann gehen wir mit Euch zum Melanie-Konzert (Oesch´s die Dritten)!!
Unser Fendt-Caravan gibt uns die Möglichkeit, Menschen, Länder, Musikveranstaltungen, u.v.m. aufzusuchen!
Wir freuen uns auf die Schweiz und die netten Menschen!
Wilma und Heribert
Heinz Lendi07.05.2013 - 07:52
Aber bevor wir uns mit unseren tollen Wohnwagen auf dem CP Seeland in Sempach treffen, fahren wir morgen mit unserem Opal für herrliche 2 1/2 Wochen auf die zu dieser Jahreszeit wohlriechende Insel Elba :-)
Die Tickets für das Melanie-Konzert sind eingetroffen. Jetzt können wir uns definitiv auf diesen Abend zusammen mit euch freuen !
Heribert Maurenbrecher07.05.2013 - 09:13
Wir wünschen Euch eine gute Reise und schöne Tage im Fendt-Caravan!!
Heinz Lendi31.05.2013 - 12:12
Grüezi.

Zurück aus dem frühlingshaften Elba in die nasskalte fast winterliche Schweiz. Wir hatten auch in Sachen Fendt-Wohnwagen herrliche Erlebnisse auf der wunderschönen Insel.

Anscheinend haben wir unsere netten Nachbarn verärgert, denn fast beleidigt meinten sie "Jetzt seid ihr schon eine Woche unsere Nachbarn und wir durften eueren tollen Wohnwagen noch nie besichtigen" Bei mehreren Gläschen Elba-Rosso haben wir unsere Unterlassungssünde dann wett gemacht und unsere Nachbarn aus dem Ducato-Reisemobil studieren jetzt auch auf einem kleinen Fendt rum :-)

n nun liebe Wilma, lieber Heribert, erwartet uns schon bald ein herrliches Wochenende am Sempachersee. Wetten, dass wir Melanie und ihrer Familie die Hand drücken können ? :-=

Diese Seite weiterempfehlen