Mitglieder Login
  • www.fendt-caravan.com
  • Mitglieder Login: 

    Benutzeranmeldung

Fendt Caravans in farbenfroher Umgebung

Hallo Fendtianer!

Vielen Fendt Caravanern ist der Dehner Blumenpark in Rain bekannt und allen, die ihn noch nicht kennen, darf ich den Tipp geben: Fahrt doch mal hin!
Der Blumenpark liegt nur wenige Kilometer östlich vom Fendt-Werk und hat sich nach einem größeren Umbau noch mehr in Schale geworfen. Echt sehenswert, was die Dehner-Zentrale hier für seine Besucher zu bieten hat.

Zur Präsentation hatte Fendt uns drei Wohnwagen mit sehr unterschiedlichen Grundrissen zur Verfügung gestellt.

  • Fendt Bianco Selection 465 SFB
  • Fendt Bianco Selection 550 SKM
  • Fendt Bianco Activ 515 SGE

Die Präsentation dauerte von Donnerstag bis Samstag. Am ersten Tag begann alles mit niedrigen Temperaturen. Danach wurde es wärmer und am letzten Tag, bei schönem Wetter, endete die Präsentation mit sehr hohen Besucherzahlen.

Die unterschiedlichen Grundrisse ließen die Besucher hin und her laufen, denn die Frage Doppelbett oder Einzelbetten, wurde sehr kontrovers diskutiert. Einigen Besuchern konnten wir helfen, indem wir auf zwei Doppelbett-Grundrisse aufmerksam machten, die auf einer Bettseite und am Fußende frei zum Einstieg sind. Eine komfortable Lösung, die Schule machen sollte!
Es handelt sich hier um den Bianco Activ 495 SFE und den Saphir 560 SF!

Viele Besucher hatten eine klare Meinung zu der Frage, ob eine Sitzgruppe vorne oder hinten eingebaut werden soll. Wir können sagen, die Vorstellungen der Besucher waren etwa gleich groß verteilt und es gab keinen Favoriten.
Obwohl der Bianco Selection 465 SFB und der Bianco Activ 515 SGE sehr unterschiedlich sind, gab es große Begeisterung für beide Grundrissvarianten. Die Geschmäcker sind halt verschieden und im Fendt-Programm mit 43 Modellen, ist für jeden der passende Grundriss dabei.

Interessant war, wenn nur „Frau“ oder nur „Mann“ zur Beratung kam, denn dann hieß es: „Ich fahre nach Hause und „wir“ kommen wieder. Dieser Wohnwagen ist ja traumhaft!“

Am dritten Präsentationstag, bei sehr schönem Wetter, kamen die Familien „in Scharen“.
So viele Kinder hatten wir noch nie bei einer Präsentation im Wohnwagen gesehen, dabei kam richtig Freude auf.
Wer die leuchtenden Augen der Kids im Caravan gesehen hat, wird wohl Hotel´s und Pensionen den Rücken kehren. Was unser „Kinderwagen“, der Bianco Selection 550 SKM, an diesem Tag erlebt hat, würde ein „Kinderbuch“ füllen!
Eine Begebenheit will ich hier kurz erwähnen:
Ein Vater kam mit seiner Tochter Lena, 4 Jahre alt, und beide schauten sich sehr interessiert den Wohnwagen von vorne bis hinten an. Lena, die noch keinen Caravan von innen gesehen hatte, brauchte nur Sekunden um den Wohnwagen ins Herz zu schließen.
Ich habe schon viele begeisterte Camping-Kinder erlebt, aber Lena muss es ganz besonders getroffen haben! Sie schaute ihren Vater an und sagte: „Papa, können wir den Wagen mitnehmen?“
Nachdenklich antwortete der Vater: „Da müssen wir aber noch etwas sparen.“
Lena griff in ihre Hosentasche, zückte ein 2 Euro Geldstück hervor und reichte es ihrem Vater.
Der lächelte, strich Lena über den Kopf und sagte: „Vielleicht klappt es im nächsten Jahr mit dem Wohnwagen.“ Dann gab er seiner Tochter die 2 Euro Münze zurück.

Der Vater bedankte sich für die Beratung und beide machten sich auf die Rückkehr zur Mama.
Lena ging stumm an mir vorbei und würdigte mich keines Blickes mehr.
Es war eine herzergreifende Situation, für Lena, aber auch für mich.

Grüße an alle Fendt-Freunde!

Heribert  Maurenbrecher

Heribert.Maurenbrecher[at]t-online.de

Diese Seite weiterempfehlen