Mitglieder Login
  • www.fendt-caravan.com
  • Mitglieder Login: 

    Benutzeranmeldung

Etappen-Reise mit Reise-Caravan!

Hallo Fendtianer!

Bevor die Sommerferien in den einzelnen Bundesländern Einzug hielten, war unsere Reise leider schon vorbei! Wir hatten uns für die Vorsaison entschieden, weil unterschiedliche Ziele und Inhalte in dieser Zeit auf unserem Reiseplan standen.

Schnell waren die Juni-Wochen vorbei, aber wir können „Danke“ sagen, dass wir diese inhaltsreiche Zeit erleben durften. Wir fuhren selbstverständlich mit unserem Fendt Reisecaravan nach Bayern, zum Schwarzwald und in die Schweiz.

Unsere Meinung ist nach wie vor, ein Reisemobil hätte es nicht besser gekonnt und Fendt hat mit dem Performance-Paket die richtige Antwort für Reise-Caravaner gegeben!

Als Zugwagen benutzen wir einen VW-Bus mit spartanischer Camping-Ausstattung, weil die Sparte „Kastenwagen“ auf uns einen großen Reiz ausübt. Ein Caravan ist beim Wohn-Komfort aber nicht zu schlagen, den kann ein „Kastenwagen“ nicht bieten.

Aber diese Diskussion führen Camper seit Jahrzehnten und ich schiebe diese Gedanken einfach zur Seite. Reise-Caravan oder Reisemobil, Vor- und Nachteile sind hinreichend bekannt.

Jeder Camper mag die Freiheit, das eine zu tun und das andere zu lassen! Wir sind glückliche Reise-Caravaner und schätzen die Basis-Station Caravan und die Mobilität vom Zugwagen.

Zur ersten Station fuhren wir nach Oberbayern, zum Alpen Caravan-Park Tennsee in Krün. Im Nachbarort Wallgau fand das alljährliche Magdalena Neuner Fantreffen statt. Wir sind große Magdalena-Fans und hatten uns mit ca. 100 Gleichgesinnten im Werdenfelser Land eingefunden. Magdalena konnte uns nicht begrüßen, denn sie lag im Garmischer Krankenhaus und sah Mutterfreuden entgegen.

Wir Fans besuchten am Freitag, den 30. Mai, in Wallgau im „Haus des Gastes“ ein Konzert der Wallgauer Blaskapelle mit dem Dirigenten Paul Neuner. Als Magdalena´s Vater Paul Neuner, pünktlich um 20 Uhr den Taktstock in die Hand nahm, war sein Enkelkind Verena-Anna gerade mal 12 Minuten alt.

Für uns Fans wird dieses Konzert immer verbunden bleiben, mit der Geburt von Magdalena´s Tochter Verena-Anna. In den folgenden Tagen gab es immer ein Thema Nr. 1: Magdalena und Verena-Anna!!

Eine schöne Zeit erlebten wir in dieser herrlichen Region und beim Abschied tauchte die immer wiederkehrende Frage auf: Wo sind die Tage geblieben….

Nun nahmen wir Fahrt nach Füssen auf, auf dem Campingplatz Hopfensee waren wir mit Freunden verabredet. Es sind Fendt-Freunde aus Baden Württemberg, genauer gesagt, Helga und Helmut kommen aus Baden und Hildegard und Armin aus Württemberg. Insider wissen was ich damit sagen will. Die Begrüßung war herzlich und als Gastgeber waren sie nicht zu übertreffen. Bestnoten im Ländervergleich für Baden und für Württemberg!!

Wie gesagt, wir waren auf einer Etappenreise und bei der nächsten Station mussten es einen Konzerttermin einzuhalten.

Baden-Baden hieß unser Ziel und wir hatten Karten für die Oper Faust im Festspielhaus. Die Aufführung war grandios und dementsprechend war auch unsere Begeisterung. Es waren heiße Tage am Oberrhein und die Temperaturen stiegen weit über 30 Grad. Als Camper stellt man sich auf alle Gegebenheiten ein, denn in der Oper mussten wir auf unsere gewohnte Freizeit- und Trekkingkleidung verzichten.

Nächster Punkt unserer Etappenreise waren Wellness-Tage in Bad Bellingen. Dazu verweilen wir öfters einige Tage auf dem Campingplatz Lug ins Land. Ein Gesundheitscenter direkt auf dem Campingplatz bietet uns die entsprechende Physiotherapie sowie Wellness-Behandlung an.

Nun gab es für uns die Überlegung, fahren wir mit Caravan zum Thuner See, um dort dem Fan-Treffen von der Schweizer Musikgruppe Oesch´s den Dritten beizuwohnen, oder starten wir von Bad Bellingen aus nach Thun als Tagesreise.

Die Tagesreise hat gewonnen und die Wellness-Tage konnten wir dadurch verlängern, ein angenehmer Nebeneffekt. Weil wir ein weiteres Konzert von Oesch´s den Dritten besucht haben, wurden es 2 schöne Tagesreisen in die Schweiz.

Im kommenden Jahr werden wir dann Thun mit dem Caravan ansteuern und uns mit Campingfreunden absprechen. Die Schweiz hat viele schöne Seiten, viele nette Menschen und für uns eine wunderbare Musikgruppe mit Oesch´s den Dritten!

Grüße an alle Fendt-Freunde!

 Heribert und Wilma Maurenbrecher

Keine Kommentare

Diese Seite weiterempfehlen