Mitglieder Login
  • www.fendt-caravan.com
  • Mitglieder Login: 

    Benutzeranmeldung

Eine Herbstreise mit dem Caravan

Hallo Fendtianer!

Wir haben den Herbst so richtig genossen und so bunt wie die Natur war auch unsere Reise. Jede Jahreszeit hat ihren Reiz, aber die prächtigen Farben begeistern uns immer wieder.

Zuerst brachte uns die Fendt Road-Tour im Herbst 2016 nach Baden-Württemberg und Bayern. Dabei haben wir zahlreiche Regionen durchfahren und Campingplätze besucht, die uns alle farbenfroh empfangen haben.

Aber nicht nur die vielen schönen Farben fallen ins Auge, wir mögen auch die größere Ruhe der zu Ende gehenden Hauptcampingzeit. Überall lagen Camper auf den Sonnenliegen und genossen die letzten schönen Tage. Die Temperatur spielt dabei keine Rolle, denn mit einer Decke lassen sich Sonnenwärme und Herbstruhe immer noch genießen.

Camping geht zu jeder Jahreszeit und die vielen Vorzüge sind immer eine Reise wert.

Wir lieben die Tage im Wohnwagen und als Fendt-Caravaner haben wir dafür die richtige Basis.

Der Campingboom drückt sich ja nicht nur in höheren Zulassungszahlen aus, auch die Campingplätze werden dadurch voller und voller.
Wir freuen uns über jeden neuen Fendt Wohnwagen der gebaut wird.
Die vielen Ehrungen und Preise beweisen immer wieder aufs Neue, dass Fendt auf dem richtigen Weg ist!

Zulassungszahlen Saison August 2015 bis Juli 2016
1. Hobby        4.652 Stück
2. Fendt         3.767 Stück
3. Knaus        2.173 Stück
4. Hymer       1.355 Stück
5. Bürstner   1.268 Stück

Mittlerweile gibt es immer mehr ausgebuchte Anlagen und der Wunschplatz ist nicht immer buchbar. Dies sollte aber für die flexiblen Camper kein Problem sein, denn es gibt auch Campingplätze, die nicht überfüllt sind. Ein zusätzlicher Grund, auch mal neue Wege und Ziele anzusteuern.

Wir waren schon immer neugierig und kreuzen gerne durch alle Bundesländer und durch unsere Nachbarstaaten. Dabei lernen wir ständig neue wunderbare Campingplätze kennen, die zu einem längeren Aufenthalt einladen. Wir haben Spaß daran, auch unbekanntes „Gelände“ aufzusuchen, um unser Campingleben zu bereichern und „Neues“ kennenzulernen.

Es gibt leider auch andere Beispiele. Wenn es uns auf einem Patz nicht gefällt, kann es passieren, dass wir ihn dann auch wieder umgehend verlassen. Die Freiheit hat jeder Camper und sollte sie auch nutzen!

Bald wird unser Fendt-Caravan wieder beladen, denn die Weihnachtszeit steht vor der Tür!

Grüße an alle Fendt-Freunde!

Heribert Maurenbrecher

Heribert.Maurenbrecher[at]t-online.de

 

 

Diese Seite weiterempfehlen