Mitglieder Login
  • www.fendt-caravan.com
  • Mitglieder Login: 

    Benutzeranmeldung

Die Zeichen stehen gut!

Hallo Fendtianer!

Als wir vor 2 Jahren zur CMT nach Stuttgart fuhren, standen die Zeichen bei weitem nicht so gut, wie  im Januar 2012. Auch vor 12 Monaten sah es noch etwas anders aus. In diesem Jahr reisten wir mit unserem Bianco zur CMT und blieben fast eine ganze Woche. Geparkt haben wir auf dem Reisemobil-Stellplatz, was für uns Caravaner etwas gewöhnungsbedürftig war. Aber zwischen einer Riesen-Concorde und einem VW-T5-California fanden wir unseren Platz mit Stromanschluss. Gut organisiert ging es auf der CMT weiter. Messe-Partnerland Kroatien begrüßte uns musikalisch und so konnten wir ganz beschwingt und in bester Verfassung in Halle 1 bei Fendt-Caravan das Parkett betreten.

Aktuell zeigen alle Statistiken nach oben, denn es gibt einen boomenden Campingmarkt. Darüber freuen sich die Hersteller und Händler, aber auch Campingplätze und Camper.

Die Zeichen stehen gut, aber es darf schon differenziert werden.

Die Zulassungszahlen der wichtigsten Wohnwagenhersteller zeigen deutlich, wie der Erfolg verteilt ist!

    Jan.-Dez. 2011 Jan.-Dez. 2010
1. Hobby ~ 4538 ~ 3791
2. Fendt ~ 3203 ~ 2758
3. Knaus ~ 2007 ~ 1945
4. Dethleffs ~ 1199 ~ 1105
5. Bürstner ~ 1133 ~ 1118
6. Tabbert ~ 992 ~ 1018
7. Hymer ~ 856 ~ 927
8. LMC ~ 743 ~ 751
9. Trigano (F) ~ 624 ~ 492
10. TEC ~ 413 ~ 457

Wir Fendtianer können uns glücklich schätzen, ein überaus erfolgreiches Produkt zu fahren. Die Modellpalette bietet für uns Camper bei Grundrissen und Ausstattung fast alle Möglichkeiten. Beim diesjährigen CMT-Besuch haben wir sämtliche Fendt-Modelle wieder unter die Lupe genommen.

Begonnen haben wir bei einem sehr interessanten Sondermodell:

Fendt Bianco 465 SFB Selection

Gleich beim Betreten der Halle 1, ging für uns Fendtianer die Sonne auf. Unser Blick streifte kurz den Zugwagen des Bianco Selection, den Audi Q 3, um dann dieses Sondermodell mit Blicken abzutasten. Die Seitenoptik erinnerte uns an den Luxus-Caravan Fendt Brillant. Aber die Silhouette gehörte ganz eindeutig zur Bianco Baureihe. Für´s Auge haben die Designer den Fendt-Brillant als Vorlage genommen. Damit sieht der Bianco Selection toll aus, als hätte dieses Modell sein Sonntagskleid angezogen.

Wir waren begeistert und raten allen Fendt-Freunden:
„Schaut Euch dieses Modell einfach mal an!“
Auch innen ist den Verantwortlichen ein in sich stimmiges Gesamtbild gelungen.

Wir würden sagen: Typisch Fendt!!

Die Sonderausstattung ist nicht ohne:

Zur Bianco-Serienausstattung ist der Selection zusätzlich ausgestattet:

  • wohnlicher Hochflor- Teppichboden 
  • praktische TV-Halterung Sky
  • Stoffkombination „Altea“ inkl. Flächengardine, 4 Kissen und Tischläufe
  • Klimaanlage Dometic B 1600E inklusive Einbau
  • bequeme, hochwertige Komfortschaummatratze

Wir denken, dass mit diesem Modell ein idealer Reisecaravan für uns Camper geschaffen wurde. Bei uns kam jedenfalls große Freude auf und es ist gut, dass die Reisesaison vor der Tür steht. Die Vorfreude ist ein ganz wichtiger Aspekt beim Camping. Wir lassen die Gedanken gerne kreisen. Mal sind wir beim Caravan, dann wieder beim Kur-Camping, um dann eine Reise in die Alpen zu planen. Nordsee, Ostsee oder einfach ab in den Süden zum Mittelmeer. Lockende Ziele sind zahlreich und unsere Wunschliste wird länger und länger.

Obwohl wir ja die Fendt-Modelle Saphir, Bianco, Platin, Topas, Diamant und Brillant alle gut kennen, müssen wir immer wieder ein Auge werfen. Es könnte ja etwas zu sehen sein, dass wir noch nicht kennen! Nicht alle Neuerungen sehen wir bei Fendt auf den ersten Blick.

Hilfreich sind hier in jedem Fall die Wohnwagen-Zeitungen:

Camping, Cars und Caravans sowie CARAVANING.

Mit Bleistift und Papier ziehen wir nun weiter. Bei Fendt haben wir hoffentlich alles gesehen und können uns nun einem weiteren Lieblingsthema zuwenden.

Dem Caravan-Zugwagen, genauer gesagt, dem VW-Bus. Jeder Camper hat seine Vorlieben, bei uns sind dies Fendt-Caravan und VW-Bus. Die Bus-Ausbauer sind zahlreich, und die Ausbauvarianten nicht minder. Unser Interesse an solchen Modellen hat eine lange Tradition und scheint auch nicht abzunehmen. Bei einer Campingmesse spüre ich eine Begeisterung, die mich stark an meine Kindheit erinnert, als wäre die Messe ein riesiger Weihnachtsmarkt!
Ich sage es ganz ehrlich, ich habe mich noch nie dagegen gewehrt.

Wir lassen die Begeisterung kommen und leben sie aus!

Geht es Euch nicht auch so?

Schreibt doch mal, was Euch beim Camping alles um- und antreibt!

 

Schöne Grüße an alle Fendt-Freunde

 

Heribert Maurenbrecher

Keine Kommentare

Diese Seite weiterempfehlen