Mitglieder Login
  • www.fendt-caravan.com
  • Mitglieder Login: 

    Benutzeranmeldung

Die CMT bringt weiteren Aufwind!

Hallo  Fendtianer!

Die „Beste Nachricht“ gleich vorneweg. 241 000 Besucher kamen nach Stuttgart zur CMT und die Begeisterung war in jeder Messe-Halle zu spüren.
Dies ist ein neuer Rekord und setzt ein deutliches Zeichen für die ganze Camping-Branche. Aber es waren nicht nur die vielen Besucher, die der Messe einen glanzvollen Rahmen bescherten, es waren auch die Besucher, die mit festen Kaufabsichten nach Stuttgart gekommen waren.Nicht nur bei Fendt gab es zufriedene Gesichter!

Fast alle Hersteller konnten in Stuttgart den Aufwind spüren und es ist der Branche zu wünschen, dass dies noch lange anhält. Schon der Caravan-Salon in Düsseldorf war für die Camping-Branche erfolgreich und vor allem Fendt-Caravan, als Premium-Hersteller, hat seine Marktposition weiter ausbauenkönnen.

Die Caravan-Zulassungen der Saison 2013/2014 – August bis Dezember:

Hersteller Neuzulassungen Veränderung Anteile am Gesamtmarkt
  (kumuliert) (kumuliert) lfd. Saison Vorjahr
1. Hobby 942 minus 12% 24,3 26,1
2. Fendt 782 plus 6,7% 20,2 17,9
3. Knaus 460 minus 17,7% 11,9 13,6
4.Tabbert 251 minus 5,3% 6,5 6,5
5.LMC 249 minus 17,3% 6,4 7,3

 

Seit ca. 15 Jahren ist Fendt auf der Erfolgspur, hat seine Marktanteile stetig verbessert. Auch die Spitzenergebnisse in allen Leserumfragen zeigen dies
deutlich!
Von der Fendt-Geschäftsleitung bis zur Produktion, in Mertingen wird Hand in
Hand gearbeitet. Nur so ist die sprichwörtliche Fendt-Qualität zu begründen.
Alles wird ständig überprüft, Fehler und Schwachstellen werden sofort
beseitigt.
Erfolge müssen erarbeitet werden und ich finde, Fendt macht dies vorbildlich!

Beim Messe-Rundgang schauten wir, wie immer, zuerst bei Fendt rein. Als
Fendtianer fühlt man sich hier besonders wohl und es bereitet uns große
Freude.
Wir besuchen jedes Jahr die Caravan-Messen in Stuttgart, Essen und
Düsseldorf.
Auch in Stuttgart hatte Fendt wieder ein Highlight für die Besucher, kurz an
Zentimeter, aber die Serienausstattung dafür umso länger.

Bianco Sportivo 390 FH Edition

Wer einen kompakten Reise-Caravan liebt, der sollte mindestens ein Auge auf
diesen „Schönling“ werfen. Es lohnt sich wirklich!

Apropos Reise-Caravan, hier hat Fendt eine zukunftsweisende Ausstattung im
Angebot. Ein Reise-Paket, das auf den Namen Performance hört.
Es hat schon viele Reise-Caravaner glücklich gemacht und es werden immer
mehr!
Geht ein Camper öfters auf Reisen, sollte er über ein Performance-Paket
ernsthaft nachdenken. Für uns ist eine solche Ausstattung ein Muss und auf
Reisen unverzichtbar.

Sechs Fendt-Modelle sind serienmäßig damit ausgestattet.

Nachdem wir den Fendt-Messestand von allen Seiten beleuchtet und
begutachtet hatten, schauten wir mal bei den Mitbewerbern etwas näher hin.
Was uns da alles nicht gefallen hat, würde einen sehr langen Bericht geben.
Ich will ehrlich sein, dass meiste habe ich schon wieder vergessen, denn mich
interessieren im Wesentlichen nur die guten Ideen. Interessant ist es allemal,
denn „Plus“ und „Minus“ so nah beieinander, kann man nur auf einer Camping-
Messe in Augenschein nehmen.

Nach den Caravans waren dann die Reisemobile an der Reihe. Bei
der Preisgestaltung geht hier die Schere sehr weit auseinander. Für
die „Dickschiffe“, 200 000 Euro aufwärts und viele Meter lang, nahmen wir uns
in Stuttgart nur wenig Zeit, dafür zogen uns die Kastenwagen so richtig in den
Bann.
Wir ziehen unseren Fendt mit einem VW-Bus-Beach, was uns immer wieder
Freude bereitet. Aber trotzdem schielen wir auch nach Alternativen.
Wir werden älter und unser Wunsch nach Schlafqualität, auch bei einer
Wochenend-Reise mit dem VW-Bus, wird größer.
Unser Traum-Gespann heißt:
Fendt-Caravan - gezogen von einem Kompakt-Reisemobil.
Dann haben z.B. die Enkelkinder ihr eigenes Zimmer und wir am Wochenende
ein Reisemobil. Ein Caravan als Basis-Station, das ist unsere feste Meinung, ist
aber durch nichts zu ersetzen.
Wohnqualität und Raumgefühl gibt es für uns nur im Fendt-Caravan.
Aber die zusätzliche Mobilität vom Kompakt-Kastenwagen, ist schon reizvoll.

Nachdem wir Caravans, Reisemobile und Zubehör, mit wachsender
Begeisterung, in Augenschein genommen hatten, stellten wir nun unseren
Fokus auf Touristik um.
In den ersten Messe-Stunden beschäftigten wir uns mit den Möglichkeiten der
Mobilität, nun schauten wir nach den Reisezielen. Hier darf geträumt werden
und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das sind die Momente, wo der
normale Alltag sich weit hinten „Anstellen“ muss.

Die Touristik-Halle ist wie Weihnachten, überall liegen Geschenke, natürlich
nur in Form von gedanklicher Begeisterung. Eine Camping-Messe ist wirklich
was schönes, nicht zu vergessen, die vielen tollen Menschen, die die Hallen erst
zum Leben bringen.

Auch unsere Camping-Freunde kamen zahlreich, es fehlte nur die Zeit, jedem
die „Schönheiten“ der Messe zu zeigen:
Ursel+Claus, Maja+Heinz, Stephanie+Alex, Helga+Helmut, Hildegard+Armin
u.v.m.
Ihr alle werdet verstehen, dass auf einer großen Camping-Messe unsere Zeit
nie ausreicht.
Ich kann jedem Camper nur den Rat geben, Fahrt hin, schaut Euch um, lasst
Eurer Phantasie freien Lauf und genießt die Zeit!

Stuttgart, Essen, Düsseldorf, Nürnberg, Leipzig und die vielen hier nicht genannten Messen sind immer einen Besuch wert!
Und Camping-Freunde trifft man auf jeder Messe!!

Grüße an alle Fendt-Freunde!

Heribert Maurenbrecher

Keine Kommentare

Diese Seite weiterempfehlen