Mitglieder Login
  • www.fendt-caravan.com
  • Mitglieder Login: 

    Benutzeranmeldung

Caravan-Salon 2013 übertrifft alle Erwartungen

Hallo  Fendtianer!

Die wichtigste Meldung vom Caravan-Salon gleich vorne weg. Erfolg zaubert bei vielen Menschen ein Lächeln hervor. In Düsseldorf muss es viel Erfolg gegeben haben, denn zufriedene Gesichter gab es zahlreich.

Als Fendtianer freue ich mich ganz besonders, dass Fendt-Caravan zu den Erfolgreichen gehörte. Wie Kenner der Branche wissen, liegen hinter der Caravan-Industrie problematische Zeiten. Auch für die Reisemobil-Hersteller gab es Wolken am Himmel, aber sie sind kleiner und die Zulassungszahlen sind im Plus.

Umso erfreulicher, dass in Düsseldorf der berühmte Knoten geplatzt ist.

Da Optimismus meine Grundeinstellung ist, will ich einfach von einer Auferstehung der Wohnwagen sprechen.

Caravan-Neuzulassungen in Deutschland  -  August  2012  bis  Juli  2013

Hobby ~ 4.504
Fendt ~ 3.123
Knaus ~ 1.943
Hymer ~ 1.044
Tabbert ~ 957
Bürstner ~ 948
Dethleffs ~ 909
LMC ~ 772

Wer sich in Düsseldorf den Fendt-Jahrgang 2014 angeschaut hat, weiß ziemlich genau, warum Fendt so erfolgreich die Messe bestritten hat.

Die Fendt-Baureihen Tendenzaund Bianco wurden neu vorgestellt. Der Brillant bekam ein neues Möbeldesign und wurde im Detail weiterentwickelt. Auch den Baureihen Saphir, Opal und Diamant kam die Weiterentwicklung zugute.

Eine besondere Stärke der Fendt-Caravans ist die unnachahmliche Ausstrahlung und Stimmigkeit im Innern. Camper, die nicht nur im Hochsommer fahren, verbringen schon einige Stunden im Caravan. Gerade für diese Zeit ist ein schönes Ambiente für uns von großer Bedeutung. Wir bezeichnen unseren Fendt als einen Wohlfühl-Caravan für jeden Tag!

Einem weiteren Fendt-Highlight darf ich hier besonderen Raum geben. Wir gehören zur Gattung der Reise-Caravaner, die von Jahr zu Jahr mehr Freunde gewinnt. Hier ist Fendt Vorreiter geworden und hat deutliche Zeichen gesetzt. Performance ist der Name für ein ganz spezielles Zubehör-Paket. Wir sind begeistert von diesem Ausstattungs-Plus und können aus eigener Erfahrung jedem Reise-Caravaner dieses Paket empfehlen. Technisch, wie auch stilistisch, ist dieses Ausstattungs-Paket auf der Höhe der Zeit. Wir haben diese Extras alle in unseren Platin einbauen lassen und können nur sagen: „Sehr empfehlenswert!“

Gleich vis-à-vis des Performance hatte Fendt den Winter-Caravan Scand platziert. Diesen Caravan haben wir im Januar auf unserer Road-Tour kennen und schätzen gelernt. Neben den guten Wintereigenschaften hat uns auch der großzügige und überzeugende Grundriss begeistert. In Düsseldorf wurde dieser Grundriss auch in einer Variante ohne die spezielle Winterausstattung vorgestellt. Von der Fachpresse bekam dieser Grundriss eine besonders gute Note.

Fast 50 Grundriss-Varianten stellte Fendt den zahlreichen Besuchern bereit. Da ist es schon schwer, nicht fündig zu werden. Mit dem nötigen „Kleingeld“ ausgestattet, hätte ich mindestens ein halbes Dutzend Fendt-Caravans kaufen können. Alle aus Überzeugung, ohne wenn und aber! Ich beschäftige mich intensiv mit den verschiedenen Modellen und bilde dann, nur für mich, eine Kauf-Rangliste meiner Favoriten! So bin ich für den sogenannten „Ernstfall“ gut vorbereitet. Es macht mir halt großen Spaß, bei Caravans genauer hinzuschauen. In Gesprächen mit Gleichgesinnten gibt es aber über Länge, Breite und Baureihe die unterschiedlichsten Meinungen.

Zeit nahmen wir uns auch für alle anderen Messehallen, incl. der Tour Natur. Caravans und Reisemobile sehen wir als etwas Faszinierendes an. Am Ende von unserem Rundgang landeten wir dann wieder in Halle 9 bei Fendt-Caravan.

So schließt sich der Kreis: Einmal Fendt immer Fendt!!

 

Grüße an alle Fendt-Freunde!

 

Hans-Jürgen Koch16.09.2013 - 20:56
Lieber Herr Maurenbrecher,
in Ihrem Beitrag sprechen Sie die Vorteile von Fendt an. Das kann ich grunbdsätzlich auch bestätigen. Allerdings wäre es schön, wenn Fendt sich auch um die Sorgen der Käufer kümmern werde. Ich habe auch einen Platin 495, Baujahr 04/2010, bei dem es dem Werk bis heute nicht gelungen ist, die Abachihölzer in den Dachstaukästen, die einen widerlichen Fischgeruch in den Wagen bringen, erfolgreich auszutauschen.Ansonsten ist es ein toller Wagen. Ich stehe auch nach wie vor zu Fendt, da ich mit dem Vorgänger, einem Joker, sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Diesmal aber die pure Enttäuschung über das Desinteresse an Kundenzufriedenheit.
Viele Grüße
Ihr Hans-Jürgen Koch
Wolfgang Hagen30.09.2013 - 18:12
Hallo Herr Maurenbrecher, Hallo alle Fendt Freunde,
Sicherlich sind die Verkaufszahlen für Fendt eine richtungsweisende Aussage. Sie sollten jedoch auch Ansporn sein das Niveau zu halten und vor allem einen Qualitätsstandard zu behalten der sich von der Masse der Wettbewerber abhebt. Hier habe ich aktuell wenn ich in der letzten Zeit Meinungen von Käufern von Fendt Caravans höre doch leichte Zweifel. Auch die Fachpresse bewertet Fendt Caravans nicht mehr durchgehend positiv und findet einige Mängel, die für mich schnellstens abgestellt gehören.
Für mich gelten als wichtigste Kriterien beim Wohnwagenkauf, Betten mit 2 m Länge, eine ausreichend große Rundsitzgruppe mit Schenkelmaßen von mindestens 1,50 m, eine Küche die sich auf das wesentliche beschränkt, mit normalem Kühlschrank, ohne Mikrowelle etc., eine ausreichend dimensionierte Heizung, wobei eine Pizozündung der Vergangenheit angehören sollte, eine Duo-Comfort-Umschaltanlage sollte ebenso Standard sein wie Schwerlaststützen.
Wer immer möchte kann sich seinen Wagen danach je nach Neigungen aufrüsten.
Ich hoffe irgendwann einmal bei Fendt mein neues Wunschfahrzeug zu finden, so lange fahre ich meinen Platin 495 TG weiter, mit dem ich im großen ganzen zufrieden bin.
Schöne Grüße an Alle,
Wolfgang Hagen
Reinhard Gebbert18.01.2014 - 17:43
Hallo Herr Hagen,
genau so wie Sie die Kriterien beim Wohnwagenkauf beschreiben, haben wir uns einen Fendt zusammengestellt. Mein Gudrun und ich mögen kein dunkles, verschnörkeltes Holz, wir benötigen keine Mikrowelle usw. Also haben wir den Saphir 540TG gewählt mit zusätzlich: Duo-Comfort, Schwerlaststützen, Rollo mit Matratze zwischen den Einzelbetten für Enkelkind, Kühlschrank 115 Liter und ein Paar Ausstattungen noch zusätzlich. Wir sind beide 1,80 m groß also reicht das Bettenmass von 1,96 m aus. Wenn wir gemütlich in der Rundsitzgruppe Fernsehen wollen, Tisch runter, Polster passend legen und haben dann eine Schenkellänge von ca. 1,48 m. und 2,10 m. Breite. Unsere Küche ist 1,2 m. breit. Da wir das Spülbecken und den Kochherd nicht benutzen, stehen dort: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Eierkocher und Toaster oder das Blutdruckmessgerät für schlechte Zeiten und das alles steht nicht zu eng.
Das alles hat mal vor 2 1/2 Jahren (mit Rabatt) unter EUR 18.000,00 gekostet. Ein Platin mit Schnick-Schnack, den wir nicht wollen hätte ca. 21-22.000,00 gekostet. Also bietet m. E. Fendt für jeden Kunden und Geschmack und fast jeden Geldbeutel die richtigen Modelle. Manchmal schaue ich mir auch andere Hersteller z.B. Knaus, Wilk, Detleffs, LMC usw. an. Anschließend lade ich meine Gudrun zu einem schönen Essen ein und wir sind uns unbedingt einig:
"Wir haben alles richtig gemacht"!!!
Freundlichen Gruß
Reinhard Gebbert

Diese Seite weiterempfehlen