Mitglieder Login
  • www.fendt-caravan.com
  • Mitglieder Login: 

    Benutzeranmeldung

Montag, 23.5.2011 / Camping East Fleet Farm

Der Wind bläst uns auch an diesem Morgen kräftig um die Ohren. Der Himmel ist bedeckt und es ist kühl. Müdigkeit macht sich unter den Frauen breit. Ein Tag Ruhen und viel schlafen ist angesagt. Aber zuerst machen wir noch einen ausgiebigen Küstenspaziergang und wer hätte das gedacht, da rennt doch ein Hirsch über eine Weide. England steckt wirklich voller Überraschungen. Am Nachmittag nutzten wir den Spielplatz ausgiebig da wir ja ganz alleine waren. Die Kinder fanden das super. Das Wetter zeigte sich richtig englisch, wie es im Buch steht. Zum ersten Mal haben wir dann doch nicht draussen gegessen und im Fendt Caravan eine kleines aber geräumiges Esszimmer eingerichtet. Das war richtig gemütlich und für die Kinder ein neues aufregendes Erlebnis. Sie spielten, malten, hörten Geschichten und waren rund um zufrieden. Wir natürlich auch!

Dienstag, 24.5.2011 / Portland - Abbotsburry

Es ist immer noch windig aber der Himmel ist stahlblau. Wir beschlossen den Leuchtturm in Portland zu besichtigen und der Klippen entlang zu wandern. Mit viel Glück könnte man dort Delphine, Robben und kleine Papageien sehen. Dieses Glück hatten wir nicht. Aber es war trotzdem eine schöne Wanderung. Am Nachmittag fuhren wir zum zweiten Mal nach Abbotsburry. Diesmal um die Children´s Farm zu besuchen. Leider verpassten wir das Ponyreiten um fünf Minuten und es gab dicke Tränen. Aber beim Schöppeln und Spazieren gehen mit den jungen Ziegen war die Trauer schnell vergessen. Es wurde ein vergnügter Nachmittag mit Trett-Traktor fahren, Meerschweinchen füttern und einer tollen Spielburg, welche die Kinder bis zur letzten Minute auskosteten. Trotzdem blieb uns noch Zeit um durch den bezaubernden Ort Abbotsburry zu spazieren. Wunderschöne und romantische Häuser mt Strohdächern gab es zu bestaunen.

Mittwoch, 25.5.2011 / Weymouth

Jetzt reisen wir morgen schon wieder ab und haben Weymouth noch gar nicht gesehen. Heute holten wir das nach. Nach einem ruhigen Morgen, den wir zum Waschen, Brot Backen und Spielen nutzten, machten sich die Männer auf zum Drachen fliegen. Die Frauen genossen die Mittagsruhe. Weymouth hat viele tolle Shops. Im Candyshop durfte sich jeder etwas auswählen. Die Süssigkeiten sahen super lecker aus, schmeckten aber nicht wie sie aussahen. Die Kinder vergnügten sich dann am Sandstrand, beim Rösslispiel und beim Besichtigen der Sandskulpturen. Da es plötzlich schon spät war und die Magen heftig knurrten, musste ein schnelles Nachtessen her, MC Donalds wir kommen. Weymouth können wir nur weiter empfehlen man muss jedoch windtauglich sein!

Donnerstag, 26.5.2011 / Weymouth – St. Ives

Ein heftiger Sturm rüttelte und schüttelte unseren Fendt Caravan eine Nacht lang durch. Dementsprechend war das Wetter am nächsten Morgen. Zum Glück war heute unser Reisetag. Vor dem Mittag ging die Fahrt los Richtung St. Ives dem schönen Wetter entgegen. Auf dem Weg durchfuhren wir den Dart Moor National Park und sahen wieder wilde Ponys oder Pferde. Da die Kinder super mitmachten kamen wir am frühen Abend in St. Ives an. Und schon wieder wehte uns der Wind um die Ohren. Diesmal wählten wir unseren Platz cleverer da er durch eine Hecke windgeschützter ist. Unser Vorzelt können wir sogar nutzen, da der Wind nicht direkt ins Vorzelt blasen kann. Der Campingplatz ist wieder einmal mehr super und noch einmal mehr sind wir fast alleine.

Freitag, 27.5.2011 / Camping Little Trevarrack – Carbis Bay Beach

Nach der langen Fahrt von gestern gingen wir den heutigen Tag ruhig an. Trotzdem sind wir die ersten im gerade erst geöffneten Pool. Alle vergnügten sich im geheizten Pool. Im Windschatten unseres Fendt Caravans wärmten wir uns bei richtig warmen, fast heissen Temperaturen wieder auf. Den Nachmittag genossen wir bei karibischem Feeling am Carbis Bay Beach. Nur die Temperatur und natürlich unser stetiger Begleiter der Wind waren englisch. Beim Drachen Fliegen am Strand verloren wir zwei von drei Drachen an den Wind. Das gibt eine Revanche.

Bildergalerie

Diese Seite weiterempfehlen